Tipp für Krimi-Fans: Arne Dahl auf Lesereise in Deutschland

Werbung, unbeauftragt! *

Foto: Heike Huslage-Koch | Wikipedia.de

Der schwedische Erfolgsautor Arne Dahl ist auf Lesereise durch Deutschland und präsentiert seinen neuen Krimi „Vier durch vier“ (Piper 2020, Übersetzung Wibke Kuhn).

Hier die Termine für Interessierte Dahl-Krimi-Leser:

  • 07.03.2020, 19 Uhr
    Moers, Sparkasse am Niederrhein, Ostring 4-5, 47441 Moers
    Auftakt-Veranstaltung Krimifestival Moers
  • 09.03.2020, 19:30 Uhr
    Radolfzell, Buch Greuter, 78315 Radolfzell
  • 10.03.2020, 20 Uhr
    Stuttgart, Buchhaus Wittwer-Thalia, 70173 Stuttgart
  • 11.03.2020, 19 Uhr
    Halle, Literaturhaus Halle, 06108 Halle
  • 12.03.2020, 20:15 Uhr
    Leipzig, Lehmanns Buchhandlung, 04109 Leipzig
    Im Rahmen der Leipziger Buchmesse
  • 13.03.2020, 18 Uhr
    Köln, Stadthalle Köln-Mühlheim, Jan-Wellem-Str. 2, 51065 Köln
    Im Rahmen der lit.COLOGNE
  • 15.03.2020, 17 Uhr
    Leer, Tatort Taraxacum, 26789 Leer
  • 16.03.2020, 20 Uhr
    Oldenburg, Theater Laboratorium, 26122 Oldenburg
  • 17.03.2020, 20 Uhr
    Kiel, Buchhandlung Liesegang, 24103 Kiel
  • 18.03.2020, 19:30 Uhr
    Schleswig, Stadtbücherei, 24837 Schleswig
  • 31.03.2020, 19:30 Uhr
    Frankfurt am Main, Literaturhaus, 60311 Frankfurt am Main
  • 01.04.2020, 19 Uhr
    Wissen
  • 02.04.2020, 20 Uhr
    Ratingen, Evangelische Stadtkirche, 40878 Ratingen
  • 03.04.2020, 20 Uhr
    München, Buchhandlung Lehmkuhl, 80802 München
    Im Rahmen des Krimifestivals München
    Weitere Infos beim Verlag:
    www.piper.de/

*Bei diesem Text / Video handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung beim Leser haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!

Vasaloppet – ein schwedischer Klassiker

Alle Jahre wieder findet er statt am ersten

Ernst Alm, Sieger beim ersten Wasalauf 1922. Foto: Nycop, Carl-Adam: 75 år Sverige. Höganäs, 1976 (Wikipedia)

Wochenende im März, der älteste und längste Langlaufski-Wettbewerb: Der Wasa-Lauf (Vasaloppet).
Insgesamt ist die Strecke 90 Kilometer lang und geht von Berga By bei der schwedischen Stadt Sälen bis nach Mora in der Provinz bzw. historischen Landschaft Dalarna.

Der Lauf geht zurück auf die Fluchtstrecke von König Gustav Vasa, als er im Winter 1520/21 vor den Soldaten des dänischen Königs Kristian II. flüchtete. Schon damals benutzte er Ski um schneller voran zu kommen.

Der erste Wasa-Lauf der Neuzeit fand 1922 statt und wurde seit 1979 Teil des sogenannten Worldloppet, ein weltweiter Langlaufmarathon der von dem Worldloppet-Skiverband (kurz Worldloppet) organisiert wird.

Der klassische Zieleinlauf i Mora | Foto: BIL/Wikipedia.se

Der Wasalauf ist Teil der Wettbewerbsreihe: „En svensk klassiker“ (ein schwedischer Klassiker). Die Kombination aus vier großen Langstreckensportwettbewerben umfasst die Disziplinen
Skilanglauf, (90 km)
Radfahren rund um den Vättern (300 km),
Vansbro-Schwimmen (3 km) sowie ein
den Lindingöloppet, ein Crosslauf über ca. 30 km.

Als Verpflegung wird den Teilnehmern während des Wasa-Laufs neben anderem traditionell Blaubeersuppe  (blåbarsoppa) gereicht sowie Vasaloppsbullar.

Zieleinlauf | Foto: Lipothymia/Wikipedia.de

2020 sind wieder  alle Startplätze ausgebucht, insgesamt  nehmen 15.800 Teilnehmer  am Hauptlauf am Sonntag den 1. März teil, der live im schwedischen Fernsehen übertragen wird.

Nachtrag: Gewinner 2020 sind Lina Korsgren beim Damenlauf und der Norweger Petter Eliassen in der Herrenklasse.

>> Zur offiziellen Webseite: Vasaloppet.se

Weihnachtsmärkte in Schweden: Stortorgets Julmarknad

Auch im Winter ist Schweden durchaus eine Reise wert. Wer nicht gerade in Lappland mit Husky und Hundeschlitten das Land entdecken will sondern es gerne etwas gemütlicher angeht, für den bieten die schwedischen Weihnachtsmärkte auch so einiges zum Entdecken an. In der Hauptstadt Stockholm gibt es alleine drei Weihnachtsmärkte, die einen Besuch wert sind. Heute geht es zum STORTORGETS JULMARKNAD:

Der Weihnachtsmarkt selbst findet statt vom 24. November bis 23. Dezember, geöffnet ist  von 11-18 Uhr. Hier gibt es 41 Buden die neben Bonbons , Weihnachtswürstchen, Zuckerwatte & Co.  auch Schmiedekunst, Keramik und vieles mehr anbieten. Den Weihnachtsmarkt am Stortorget – am großen Marktplatz im Zentrum von Gamla Stan – hat seinen Ursprung in den mittelalterlichen Märkten Stockholms. Der Weihnachtsmarkt in seiner heutigen Form entstand 1837 und gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten in ganz Schweden. Hier wandelten bestimmt  bei Eis und Schnee schwedische Persönlichkeiten wie Augusti Strindberg, Elsa Beskow oder auch König Oscar I.

Lebendiger Adventskalender

Jeden Tag bis zum 24. Dezember findet um 18:15 Uhr ein lebendiger Adventskalender statt mit allerlei Überraschungen in Form von Künstlern und anderen interessanten Personen.
Hier ein Film vom Adventsfenster Nr. 12 / 2014:

Mehr zur Geschichte des Stockholmer Weihnachtsmarktes auf der schwedischen Seite der Stockholmer Gilde (Stockholm Gillet)

Wie der STORTORGETS JULMARKNAD im Jahre 1925 ausgesehen hat, zeigt ein Film aus dem Filmarchiv des schwedischen Fernsehens SVT:

Viel Spaß beim Anschauen oder auch Vorbeischauen!

Allen ein GLAD ADVENT!

Schwedischer Folk mit VÄSEN in Heidelberg

Foto: Kulturfenster.de

Schweden Folk mit unbändiger Spiellust und Energie. Väsen sind das Aushängeschild der skandinavischen Folkmusik und haben bereits Konzertbesucher von Washington bis Tokio begeistert.
Das Trio besteht aus Olov Johansson, der Schwedens Nationalinstrument, die Nyckelharpa („Schlüsselfiedel“), beherrscht wie kaum ein zweiter; Mikael Marin an der Viola („Staatsgeiger“ – u.a. bereits Zusammenarbeit mit Leonhard Bernstein, Produzent/Komponist u.a. für das Kronos Quartet) und Roger Tallroth, dem ersten und immer noch einflussreichsten Folkgitarristen der nordischen Musikszene, an der 12-saitigen Gitarre.


VVK 16 € / 14 € + Systemgebühr
AK 20 € / 18 €

[Infos, Anmeldung und Reservierung)

 

 

 

Lernen vom besten Land der Welt – Ein Blick aus Deutschland auf Schweden

Foto: Schader-Stiftung

Überall ist Bullerbü: Wenn von Familien-, Arbeits- markt- oder Integrationspolitik die Rede ist, gilt Schweden allgemein als Vorzeigeland. Eine flächendeckende Kinderbetreuung, die volle Integra- tion von Frauen und Männern in den Arbeitsmarkt, nachhaltige Entwicklung und eine entspannte nationale Identität scheinen eine Selbstverständlichkeit zu sein. Auch im Hinblick auf die Integration neu Zugezogener gilt Schweden als Vorbild für seine europäischen Nachbarn. Aber ist Bullerbü wirklich überall? Im Rahmen eines Workshops soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit ein Vergleich von integrativen Ressourcen und politischer Kultur bzw. kulturellem Selbstverständnis zwischen Deutschland und Schweden ertragreich sein könnte.

Die Schader-Stiftung bietet für Interessierte diesen Workshop kostenlos an, hier einige weitere Informationen zur Veranstaltung:

TERMIN
Beginn: Dienstag, 5. Juni 2018, 13.30 Uhr

Ende: Mittwoch 6. Juni  2018, 13.00 Uhr

ORT
Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt
Lageplan: http://bit.ly/e5EO16

LINES – interaktive Klangkunst im Felleshus

Mit der Ausstellung LINES wird es im Februar bunt und klangvoll im Felleshus der Nordischen Botschaften.
In LINES erforscht der schwedische Klangkünstler und Wissenschaftler Anders Lind Linien als Musikinstrumente. Linien an der Wand, auf dem Boden und von der Decke hängend bilden in Kombination mit Sensoren und Elektronik drei originelle Musikinstrumente, die mithilfe des Körpers zum Klingen gebracht werden. Im Rahmenprogramm zur Ausstellung gibt es außerdem den Tanz-Showcase MOVING LINES sowie Workshops und Konzerte.

Für alle, die im Februar in Berlin weilen, die Möglichkeit, etwas Schwedenfeeling zu erleben.  Und für alle anderen hier ein paar Video-Impressionen: