TV-Tipp: The Team

Foto: ZDF-Mediathek

Skandinavienfeeling und mehr gibt es demnächst beim ZDF zur Krimi-Primetime.
Ab 8. März zeigt das ZDF eine groß angelegte europäische Koproduktion The Team. Erzählt wird die Geschichte eines europäischen Ermittlerteams, das in Berlin, Kopenhagen und Antwerpen eine mysteriöse Mordserie aufzuklären hat. Harald aus Dänemark, Jackie aus Deutschland und Alicia aus Belgien decken die Machenschaften einer der größten und skrupellosesten Verbrecherorganisationen Europas auf. In der ZDF-Medieathek gibt es bereits 7 von 8 Episoden vorab als OmU-Fassung. Wen Untertitel beim Fersehgenuß nicht stören, erlebt die Krimiserie noch authentischer und kann Dänisch, Schwedisch, Belgisch im Netz u.a. mal wieder im Original sehen und hören.

Und natürlich gibt es in der Mediathek für Interessierte auch ein MAKING-OF ..

Viel Spass und Spannung beim Zuschauen! Sehr empfehlenswert!
Sendezeiten:
Folge 1/4: So 08.03.2015, 22:00 Uhr
Folge 2/4: So 15.03.2015 22:00 Uhr

Und wer noch schnell nen Sprachkurs in Dänisch oder Belgisch braucht:

Auf den Spuren August Strindbergs

Die deutsch-schwedische Gesellschaft Heidelberg lädt ein:

MUSIKALISCHE LESUNG: AUGUST STRINDBERG
Fr.
 9. November um 19.30 h im Stadtgarten Heidelberg.

Foto: DSG-HD

Schweden begeht 2012 das Strindberg-Jahr anlässlich des 100. Todestages des großen schwedischen Schriftstellers August Strindberg. Das literarische Schaffen Strindbergs lebt. Überall in der Welt werden seine Stücke gespielt, seine Schriften gelesen, sein Leben und seine Werke kritisch betrachtet.

Auch in der Deutsch-Schwedischen Gesellschaft werden wir August Strindberg Aufmerksamkeit schenken: In Zusammenarbeit mit dem Schwedischen Institut in Stockholm und der Schwedischen Sektion am Zentralen Sprachlabor der Universität Heidelberg laden wir herzlich zu einer musikalischen Lesung in deutscher und schwedischer Sprache ein. Bei einem guten Glas Wein und mediterraner Küche werden wir in der angenehmen Athmosphere vom Stadtgarten Heidelberg ausgewählte Stücke aus Strindbergs Dramen genießen, vorgetragen vom Regisseur Leif Olsson und untermalt mit schwedischer Musik am Flügel vom Konzertpianist Lars Hägglund.

Anmeldung bis 1. Nov. bei Agneta Baumer:  agneta.baumer@web.de

 

Oh dieses Schwedisch …

Was heisst auf Schwedisch eigentlich : „Bauchnabel-Piercing“ ? – „Ranze-Stanze“ … Und dann gab es da noch die „Störe-Göre“(Feministin) oder die „Höre-Göre“, die schwedische Telefonistin. Das klang so zumindest laut dem Radiosender SWR 3, der sich vor einiger Zeit in einer eigenen, humoristischer Form in seinen Beiträgen „Schwedisch für Angefangene und Fortgeschrittenen“ mit der schwedischen Sprache auseinandersetzte. Und dann gäbe es da noch die Möglichkeit, sich schwedische Ausdrücke über die Produktnamen  des IKEA-Kataloges anzueignen – der zur Zeit übrigens einen Armleuchter „Söder“ im Programm hat, was aber sicherlich nicht unbedingt auf den Bayerischen Politiker gemünzt ist. Etwas seriöser kann man die nordischen Sprache zum Beispiel bei den Schwedisch-Kursen der Speyerer VHS erlernen, die jetzt im September wieder starten und sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit erfreuen. Wer über einen Sprachkurs hinaus noch

Bild: Conrad Stein Verlag

Informationen zu Land und Leute und vor allem zur schwedischen Kultur und Sprache sucht, dem sei das kleine Taschenbüchlein „Oh dieses Schwedisch“ von Cornelia & Rüdiger Lohf empfohlen:  „Eine heitere und unterhaltsame Betrachtung der Sprache unserer Nachbarn“ – wie der Conrad Stein Verlag seine „Fremdsprech“-Ausgabe tituliert.

Und tatsächlich schaffen es die beiden Autoren, in nur knapp 60 Seiten im Hosen-Taschenbuch-Format recht ausführlich und umfangreich das Wichtigste um das Thema Schweden zusammenzufassen. Dabei stellen sie die Verbindung zwischen der deutschen und der schwedischen Sprache her, erklären, warum der Schwede sich „dutzt“, wie das Verwandschaftssystem in Schweden mit „Mammas Mamma“ und „Vaters Vater“ funktioniert und geben eine kurz und knackige Übersicht über die schwedische Grammatik, die einfacher als die deutsche funktioniert. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Aussprache mancher Buchstaben, die im Schwedischen das Wort anders klingen lassen als geschrieben – und vielleicht erinnert sich so mancher dann daran, wenn er bei IKEA dann im Restaurant keine „Köttbullar“ mehr bestellt sondern professionell schwedisch die Fleischbällchen „Schöttbullar“ ausspricht.

Alles in allem ein unterhaltsames Studium im „Nimm-mich-mit-auf-die-Reise“-Format das vieles Bekanntes aber auch Neues mit hohem Schmunzelfaktor beschreibt. Sicherlich kein Buch, um die schwedische Sprache zu lernen, das aber die wichtigsten Fakten über die Sprache und schwedische Gepflogenheiten zusammenfasst und als kleines Nachschlagewerk für alle Fälle dienen kann, und das zum kleinen Preis .

Oh, dieses Schwedisch! :
eine heitere und unterhaltsame Betrachtung zur Sprache unserer Nachbarn
5. Auflage, Fremdsprech Band 2
Conrad Stein Verlag
ISBN: 978-386686-902-8
Preis: 4,90 Euro

Schriftproben – Junge skandinavische Prosa in Stuttgart

Veranstaltungsreihe: Junge skandinavische Prosa im Literaturhaus Stuttgart
Lesungen und Gespräche
Deutsche Lesung: Ulrike GoetzRudolf Guckelsberger

Zehn Autoren aus den Nordischen Ländern werden, verteilt auf zwei Abende, neue in der Berliner Lettrétage erarbeitete Texte vorstellen. Zu erwarten sind unter anderem: lebensmüde Grönländer, die sich in Kopenhagen das Gesicht wegschießen, rüstige Greisinnen, die in Finnland Tankstellenräuber überwältigen, fremdenfeindliche Isländer, die in der Wirtschaftskrise selbst zu einer Bande internationaler Terroristen erklärt werden, norwegische Kriegsheimkehrer, die in der Gesellschaft nicht mehr ankommen, und norwegische Dörfer, die beim Sommerfest außer Rand und Band geraten. Rund die Hälfte der Autoren, die in ihren jeweiligen Ländern zu den bekanntesten Vertretern ihrer Generation gehören, wird erstmals überhaupt auf Deutsch zu lesen und zu hören sein.

Ein Projekt der Lettrétage Berlin (www.lettretage.de/schriftproben)
In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Stuttgart, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes
Eintritt frei
Die Termine:
————————————————

 mittwoch, 05.09.12, 20.00 Uhr

Schriftproben I

———————————————-
donnerstag, 06.09.12, 20.00 uhr
Schriftproben II

Schwedisches Astrid-Lindgren-Medley

Sommer in Schweden, die Zeit, in der viel Musik zu hören ist und viel gesungen wird. Zum Mitsingen und Schwedisch-Ausprobieren  ein gelungenes Astrid-Lindgren-Medley, aufgezeichnet vom schwedischen Fernsehen svt vor dem schwedischen Schloss an der Skeppsbron in Stockholm. Den Text zu Idas Sommerlied und Mio mein Mio gibt’s dann zum Mitlesen und Mitsingen unterhalb des Videos.

Idas Sommarvisa

Du ska inte tro det blir sommar, ifall inte nån sätter fart
på sommarn och gör lite somrigt, för då kommer blommorna snart.
Jag gör så att blommorna blommar, jag gör hela kohagen grön,
och nu så har sommaren kommit, för jag har just tagit bort snön.

Jag gör mycket vatten i bäcken, så där så det hoppar och far.
Jag gör fullt med svalor som flyger, och myggor som svalorna tar.
Jag gör löven nya på träden, och små fågelbon här och där.
Jag gör himlen vacker om kvällen, för jag gör den alldeles skär.

————————————–

Mio min Mio

Genom rosengården med de silverpopplar
går jag med min fader, håller hårt hans hand
och från det högsta trädet
hör jag en ensam fågel
sjunga om det grymma, landet utanför
och mitt hjärta darrar, när min faders röst jag hör

Mio, min Mio

Neue Schwedischkurse im September

Im Herbstprogramm 2012 bietet die vhs Speyer zwei Schwedisch-Kurse an:

Schwedisch A 1.2: Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Worten verständlich machen können.

Schwedisch A 1.3: Für Teilnehmende, die sich mit einfachen Sätzen verständlich machen können.

Quereinsteiger sind bei beiden Kursen herzlich willkommen.

Beide Kurse finden im WBZ, Obere Langgasse 33, Raum 12 statt (neben der Stadthalle Speyer)!!!

 

Lehr- und Arbeitsbuch:
Javisst!, Hueber Verlag,
Best.-Nr. 978-3-19-005405-3
und
Best.-Nr.978-3-19-015405-0
Lektion 1 als Muster

Schwedisches Sprachcafé in Heidelberg

Schwedisches Sprachcafé / Svenskt språkcafé

Kontaktperson: Svea-Kristin Körner
sveakristin.koerner@googlemail.com

Seit vielen Jahren gibt es das vom AEGEE organisierte „Sprachcafé“ im Marstall. In lockerer Atmosphäre trifft man sich dort in kleinen Gruppen, um nette Leute aus aller Welt kennenzulernen. Nun ist das Sprachcafé auch auf Schwedisch wieder zurück!

Sommer in Schweden

Wir heißen alle willkommen, die Schwedisch sprechen: sowohl Schweden, die für kurze oder längere Zeit in Heidelberg leben, als auch alle, die Schwedisch im Studium oder auf einer Reise nach Schweden gelernt haben und ihre Sprachkenntnisse erhalten möchten. Außerdem können wir Filme auf Schwedisch schauen, schwedische Zeitungen lesen und aktuelle Themen diskutieren. Es kostet natürlich nichts dabei zu sein!

 

Wir sehen uns im Sprachcafé!

Wo? Lesecafé im ersten Stock im Marstall, Marstallhof 1, Heidelberg-Altstadt
Wann? Jeden Mittwoch um 8
Schauen Sie auch hier: www.aegee-hd.de/sprach-cafe